F-WurfNews

Unser F-Wurf ist da

Am 16.03.2022 wurden 9 wundervolle Hundebabies von unserer Heidi geboren. Die Eröffnungsphase der Geburt war am 15.03. ab 9 Uhr Vormittags deutlich erkennbar. Hecheln, Höhle graben (im Garten und im Hundebett), häufiges Pinkeln…alles typische Vorbereitungen auf die Geburt. 13 Stunden später ging der Schleimpfropfen bei Heidi ab – der Muttermund war also nun geöffnet. 1 Stunde später – um 23:05 Uhr verlor sie erstes Fruchtwasser. Aufgeregt fragten wir uns, ob wir nun wohl einen Wurf mit unterschiedlichen Geburtstagen bekommen? Die Aufregung war umsonst…es sollte noch 2 Stunden dauern, bis wir den ersten Welpen willkommen heißen durften.

Der erste Welpe hat immer den schwersten Part bei so einer Hundegeburt: Er muss den Weg für all seine Geschwister weiten. Und für Mami ist der erste Welpe auch der mühsamste. Heidi hatte ordentlich zu kämpfen und wir beschlossen mit ihr – bei strömendem Regen – in den Garten zu gehen. Sie gebärt einfach am Liebsten in der Hocke und ist dabei im Garten am Entspanntesten. Bei Heidis Geburten ist man sich nie ganz sicher, ob sie nun einen Welpen gebärt oder einen riesigen Hundehaufen – haha. Um 01:10 Uhr presste sie dann aber keinen Haufen in den Garten, sondern eine wunderschöne und kräftige gelbe Hündin mit 392 Gramm – die kleine Flora. Exakt 1 Stunde später kam klein Fabian auf dem Sofa (!!!!) im Welpenzimmer zur Welt. Gott segne IKEA – die fast alle Polstermöbel mit waschbaren Bezügen ausstatten.

Eine weitere gelbe Hündin (Welpe Nummer 3) – die kleine Fritzi – kam dann (sofaschonend) um 02:38 Uhr auf dem Laminatboden im Welpenzimmer zur Welt. Frieda (03:15 Uhr) und Ferdinand (04:22 Uhr) wurden sogar in der Wurfkiste geboren (komplett untypisch für unsere Heidi). Danach folgten wieder 2 Geburten im Garten bei absolutem Obermistwetter – sintflutartiger Regen prasselte auf uns nieder als Fridolin um 04:54 Uhr und der kleine Franzi um 05:38 Uhr schützend in unsere Hände geboren wurde (dabei immer im Hinterkopf von uns Zweibeinern: “Hoffentlich ist es nicht doch ein Haufi” haha). Um 06:11 Uhr nochmal eine unerwartete Wurfkistengeburt der kleinen Felicitas – die kam irgendwie so nebenbei rausgeflutscht, quasi während ihre Geschwister Milch bei Mami tranken. Und zum Abschluss nochmal eine Gartengeburt: Welpe Nr. 9 – die kleine Fanni – um 06:56 Uhr. In den nächsten 9 Wochen sorgen also 5 Hündinnen und 4 Rüden (davon 2 gelbe Hündinnen – die restlichen Welpen alle schwarz) für Wirbel im rosa Schlössl – wir freuen uns drauf.

Heute holen wir noch ein paar Stunden Schlaf nach und morgen telefoniere ich dann unsere Warteliste durch. Wie zu erwarten, ist natürlich nicht für alle ein Welpi dabei – wie immer reihen wir unsere Interessenten nach Erstkontakt…das ist – finde ich – die fairste Lösung bei unserer Entscheidung.

2 Gedanken zu „Unser F-Wurf ist da

  1. Sehr geehrte Frau Susi,
    Ich habe Interesse an einem Labradorwelpen/Arbeitslinie, gelb. Unsere Labeadorhündin Susi ist nun 7 Jahre und sehr freundlich. Wir haben große Freude mit ihr.
    Bitte teilen Sie mir mit, ob ein Wurf bei Ihnen ins Haus steht.
    Liebe Grüße Kamilla Schedlberger
    Unsere Susi ist vom Brandlweiher. Wir haben es versucht, doch die Welpen waren schon alle vergeben.

    1. Sehr geehrte Frau Schedlberger…wir züchten ausschließlich Labradore der Showlinie 🙂 Alles Liebe für die weitere Suche, Susi Erhartt

Schreibe einen Kommentar zu Kamilla Schedlberger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.