Welpeninteressenten

Wichtige Informationen für Welpeninteressenten

Die Frage nach dem Preis

Immer wieder bekomme ich lieblos formulierte Anfragen wie „Was kostet ein Welpe“ oder „Wann kann man die Welpen ansehen kommen“.

Da ich selbst auch mal Hunde-Neuling war und ich somit ebenfalls in der Lage war, nicht zu wissen, wie man sich um einen Welpen vom Züchter bewirbt, möchte ich hiermit eine kleine Hilfestellung geben. Ich spreche hier vor allem für mich – wie dies bei anderen FCI-Züchtern abläuft kann ich nicht sagen…aber es gibt bestimmt einige denen es gleich geht wie mir. Die Preise für einen Rassehund aus kontrollierter und seriöser FCI-Zucht kann man leicht ergoogeln. Aber ich verheimliche nichts...natürlich kann man mir auch die Frage nach dem Preis stellen...sofern dies nicht der einzige Satz im gesamten Mail ist. Dazu schreibe ich aber weiter unten mehr.

Persönliches Kennenlernen

Meine „Labrador vom rosa Schlössl“-Zucht zielt nicht darauf ab, einen Welpen so schnell wie möglich an den Erstbesten zu verkaufen. 8 Wochen lang bemühe ich mich, meine Welpen bestmöglich auf ihre Zukunft und ihr neues Zuhause vorzubereiten. Ich bin mit ganzem Herzen und vollem Einsatz für meine Zwerge und ihre Mami da.

Deshalb ist es mir wichtig, meine Welpeninteressenten bereits VOR der Geburt der Welpen kennenzulernen. Im persönlichen Gespräch und während ich den Umgang der Interessenten mit meinen eigenen Hunden beobachten kann, kann ich am Besten entscheiden, wer einen Welpen (und somit ein Stück meines Herzens) bekommt. Es ist also gleichzeitig auch eine Frage der Sympathie und wie engagiert und bemüht die Interessenten sind.

Meine Interessentenliste

Eine Wurfplanung wird bei mir erst konkret, wenn ich ausreichend Welpeninteressenten auf meiner Warteliste habe. Ab Ende der 3. Lebenswoche können die Welpen die ersten Besucher empfangen. Meine Interessenten besuchen uns ab dann regelmäßig und begleiten uns auf die ersten Abenteuerausflüge (ab der 7. Lebenswoche).  Ab der 6. Lebenswoche kann man den Charakter der Zwerge erahnen und ich kann meine Empfehlungen abgeben, welcher Welpe zu welchem meiner Interessenten passt. Hier kann es auch vorkommen, dass für den ein oder anderen Interessenten kein passender Welpe dabei ist. Mir ist es wichtig, dass Mensch und Hund für die nächsten 10-15 Jahre ein glückliches und harmonisches Team sind...und hiefür sollte man auch wirklich gut zusammenpassen.

Wer bin ich? Was will ich? Was tue ich? - Infos

Bei schriftlichen Anfragen (per E-Mail oder Facebook) ist es also ratsam, ein paar Informationen über sich selbst preiszugeben. Warum ein Labrador? Wie habe ich vom Wurf bzw. der „rosa-Schlössl“-Zucht erfahren? Wie sehen unsere Lebensumstände aus (Wohnsituation, Arbeitssituation, Familienmitglieder, weitere tierische Mitbewohner…)? Wie soll das neue Familienmitglied in den Alltag integriert werden – also welche Zukunft wird dem Hund geboten?

Interessant ist natürlich auch, ob eher Interesse für einen Rüden oder für eine Hündin besteht. Oder welche Farbe bevorzugt wäre.

Vielleicht kann ich hiermit dem ein oder anderen helfen, vielleicht schon bei einer schriftlichen Anfrage erste Sympathiepunkte von mir zu bekommen. Am liebsten ist mir aber immer noch die telefonische Kontaktaufnahme (0664/5440538). Hier können sofort alle Fragen (von beiden Seiten) beantwortet werden und man kann einen Termin für ein persönliches Kennenlernen vereinbaren.

Ich freue mich auf Ihre Anfragen,
Susi Erhartt
Labrador-Zucht mit Liebe und Engagement